Rezension: Finding Mr. Wright

„Und obwohl ich seit der Scheidung noch immer nicht wieder derselbe Mann bin, der ich früher war, weiß ich doch, dass es mir besser geht, wenn ich mit dir zusammen bin. Du machst aus mir einen besseren Menschen.“

– Jensen in „Finding Mr. Wright“

[Rezensionsexemplar]

Fakten:

Titel: Finding Mr. Wright

Autor: K. A. Linde

Erscheinungsdatum: 08.07.2019

Verlag: Heyne

Einband: Paperback

Seitenzahl: 368

Reihe/Band: Wright Brother/1

Inhalt:

Als Emery Robinson ihren Freund beim Fremdgehen erwischt muss sie tun, was sie eigentlich nie wollte. Sie muss zurück nach Lubbock (Texas).  Außerdem wollte Emery sich nie wieder in einen Wright Bruder verlieben, denn während der Highschool datete sie einen der Wright Brüder. Doch dann hat er ihr das Herz gebrochen. Der Familie Wright gehört eine millionenschwere Firma, welche den Großteil der Leute in Lubbock beschäftigt. Da bleibt auch Emery nichts anderes übrig, als für das Wright Imperium zu arbeiten. Ihr neuer Boss ist also Jensen Wright, der große Bruder ihres Exfreundes. Und er ist die letzte Person, in die Emery sich verlieben will…

Meine Meinung:

Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut. Es ist schlicht und edel gehalten. Es spiegelt die Welt von Jensen Wright sehr gut wider und stimmt auf die Geschichte ein.

Die Hauptcharaktere mochte ich sehr gerne, auch wenn es etwas gedauert hat bis ich mit ihnen warm geworden bin. An Emery mag ich ihre Aufrichtigkeit sehr gerne. Bei Jensen dachte ich anfangs, dass er nur das Eine will. Als seine weiche Seite zum Vorschein kam, fand ich ihn recht toll. Und gegen Ende war er einfach nur noch total süß.

Bei den Nebencharaktere mochte ich Heidi und Julia total gerne. Ich bin deshalb wirklich sehr gespannt auf Heidis Geschichte in Loving Mr. Wright und freue mich auf ein Wiedersehen mit den Charakteren.

Der Schreibstil von K. A. Linde hat mir gut gefallen. Manchmal gab es jedoch ein paar Begriffe, die ich nicht kannte. Die Sichtwechsel haben mir sehr gut gefallen, da Jensen und Emery zum Großteil ein sehr unterschiedliches Leben führen und geführt haben und somit auch aus verschieden Gründen ein bestimmtes Denken und Handeln aufzeigen. Leider war die Geschichte trotz vieler Wendungen für mich an einigen Stellen vorhersehbar. Zudem hätte ich mir teilweise noch ein wenig mehr Tiefgang gewünscht. K. A. Linde muss man jedoch für die sinnlichen Szenen loben, die ihr sehr gut gelungen sind.

Fazit:

„Finding Mr. Wright“ ist ein sinnlicher Roman mit tollen Charakteren und vielen Wendungen, die für mich jedoch teilweise vorhersehbar waren. Ich freue mich schon sehr auf Band 2 – „Loving Mr. Wright“!

Bewertung: 4/5 Sterne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s