Neuerscheinungen Dezember 2021

Chasing Hope – Julia K. Stein

Julie ist auf Hawaii in einer Hippie-Kommune aufgewachsen und hat sich den Stipendiumsplatz am Montana Arts College hart erkämpft. Sie hat nicht vor, sich in ihrem Creative-Writing-Studium von irgendetwas ablenken zu lassen, schon gar nicht von einem reichen Schnösel wie Nate, dem alles zugeflogen kommt. Nates Eltern denken, dass er Wirtschaft studiert, doch seine wahre Leidenschaft liegt im Drehbuch. Er möchte Filme produzieren, die Welt aus neuen Blickwinkeln zeigen. Und er möchte Julie aus der Reserve locken, der es immer schwerer fällt, sich zu konzentrieren, wenn er in der Nähe ist.

Where the Waves rise higher – Kathinka Engel

Als älteste von drei Schwestern musste Nessa viel zu früh erwachsen werden. Mit ihrer eigenen Mikrodestillerie erfüllte sie sich endlich einen Traum, und langsam gewinnt ihr Whisky auch über Shetland hinaus Bekanntheit. Als die nordschottische Whiskymesse ansteht, hat sie vor allem ein Ziel: Sie will es ihrem Erzfeind Boyd Tulloch, Erbe der größten Destillerie der Insel, ein für alle Mal zeigen. Doch schon bald muss Nessa zugeben, dass Boyd nicht nur ein arroganter, sondern auch ein ziemlich attraktiver Idiot ist. Und der Konkurrenzkampf wird ganz neu angeheizt.

Und wir tanzen über den Flüssen – Sophie Bichon

June ist voller Lebenslust und steht am Anfang ihrer Arbeit am Theater. Nichts macht ihr Angst, mit Ausnahme des fragenden Ausdrucks in Kians Augen, den sie für ihren großen Traum, Musicaldarstellerin zu werden, nach nur wenigen gemeinsamen Monaten verlassen hat. Doch mindestens genau so sehr fürchtet sie Ashs hasserfüllte Blicke. Ash, Kians bester Freund, der sie schon immer auf unerklärliche Art und Weise faszinierte. Die drei begegnen sich immer wieder in Londons Straßen, und mit jedem Treffen wird ihnen klar, dass die Gefühle zwischen ihnen noch komplizierter sind, als sie bisher geahnt haben.

Blue – Nikola Hotel

Jane ist allein. Weil ihre Mutter plötzlich gestorben ist. Weil ihr Bruder sie belogen hat. Und weil es ein Geheimnis gibt, von dem niemand erfahren darf. Da sie momentan nicht nach Hause will, schläft sie heimlich in dem Diner, in dem sie arbeitet. Zumindest lenkt der Job sie ab. Vor allem wenn Alex da ist. Alex, der arrogant, ironisch und aufbrausend ist. Und der sie trotzdem fasziniert. Denn nach und nach fällt ihr auf, dass der gutaussehende Politikstudent nur in bestimmten Situationen so bissig reagiert. Er scheint andere Menschen mit Absicht auf Distanz zu halten. Und als Jane den Grund dafür erfährt, bricht ihr das Herz …

Drowning in Stars – Debra Anastasia

Das Leben war nie einfach für Pixie und Gaze. Pixies Mutter ist nur selten zu Hause, Gaze’ Vater trinkt zu viel. Aber sie haben einander – und für Gaze war eins von Anfang an klar: Pixie ist die Eine. Sie hat ihn beschützt, als er neu im Viertel war. Ohne einander wären sie untergegangen. Sie haben sich versprochen, immer zusammenzubleiben. Doch eines Tages muss sich Pixie entscheiden: für ihr Versprechen oder für Gaze’ Leben. Als sie sich Jahre später wiedertreffen, ist es Gaze, der für sie beide stark sein muss. Denn nur wenn Pixie sich von ihren Dämonen befreien kann, hat ihre Liebe eine Chance …

Keeping Hope – Anna Savas

Seit Ella herausgefunden hat, dass ihr Freund sie betrügt, glaubt sie nicht mehr an die Liebe – ziemlich ungünstig, denn eigentlich ist das Schreiben von Liebesromanen ihre große Leidenschaft. Völlig verloren zwischen Schmerz, ihrem Traum und der Sehnsucht danach, wieder etwas fühlen zu können, stürzt sie sich viel zu früh ins Dating-Leben – bis ihrem besten Freund und Mitbewohner Jamie der Kragen platzt. Nach einem heftigen Streit verbringen die beiden eine Nacht zusammen, die ihre Freundschaft allerdings für immer verändert …

Lesemonat November 2021

TitelAutorBewertung
The Love That Lies WithinMia Sheridan4/5★
Hard to say i love youJulie Chapel5+/5★
Vortex: Der Tag, an dem die Welt zerissAnna Benning4/5★
Zurück zu mirLaura Malina Seiler5/5★
My Wish: Breite deine Flügel ausAudrey Carlan5/5★
The Right Kind of WrongJennifer Bright4/5★
Und morgen warten unsere TräumeMichelle C. Ahrens5/5★
Bevor wir alles verlierenHeike Abidi4/5★
Was Schildkröten im Schilde führenMaria Keim5/5★
Lass mal an uns selber glaubenJulia Engelmann5/5★
Where the Roots grow strongerKathinka Engel5/5★
Vortex: Das Mädchen, das die Zeit durchbrachAnna Benning4/5★
Vortex: Die Liebe, die den Anfang brachteAnna Benning4/5★
Feels like loveSarah Heine5+/5★
Feels like lossSarah Heine5+/5★
Feels like foreverSarah Heine5+/5★
Still with youMorgane Moncomble4/5★
Felix ever afterKacen Callender5/5★
CrownsguardKatie Weber???/5★

Lesestatistik

Bücher: 19

Seiten: 6.745

Durchschnittliche Bewertung: 4,6/5★

Rezension – Lass mal an uns selber glaube

[Rezensionsexemplar]

Fakten

Lass mal an uns selber glauben | Julia Engelmann | 192 Seiten | Goldmann Verlag | gebundene Ausgabe | 12,00 €

Klappentext

Seit ihrem Internethit »One Day« fängt Julia Engelmann das Lebensgefühl einer ganzen Generation ein und begeistert ein Millionenpublikum. Ihre berührenden Zeilen über das Leben, die Liebe und die Suche nach dem Glück gehen direkt ins Herz. Dieser Band versammelt die schönsten Gedichte aus ihren ersten sechs Poetry-Büchern und beinhaltet sechs ganz neue Texte. Hits wie »Grapefruit«, »Keine Ahnung, ob das Liebe ist« und »One Day« schenken Hoffnung. Und mitreißend macht Julia Engelmann uns allen Mut, unsere Träume zu verwirklichen und das Leben mit Konfetti zu feiern.

Meine Meinung

Aufmachung des Buches ist wirklich toll. Das Cover des Buches passt hervorragend zu den anderen Büchern von Julia Engelmann. Auch die liebevollen Illustrationen dürfen natürlich nicht fehlen und passend einfach perfekt zu den Texten. Der erste Best of-Band von Julia Engelmann ist zudem eine hochwertige gebundene Ausgabe, sodass sich das Buch hervorragend zum Verschenken eignet.

Ich bin schon lange ein großer Fan der Texte von Julia Engelmann und habe jedes ihrer Bücher im Regal stehen. Sie schafft es einfach immer wieder mich mit ihren Worten zu berühren Die und zum Nachdenken anzuregen. Zudem fühle ich mich durch die von ihr aufgegriffenen Themen immer wieder verstanden. Und das ist einfach so ein schönes Gefühl.

„Lass mal an uns selber glauben“ zu lesen hat sich angefühlt wie Heimkommen. Es war so, so schön mich an ältere Texte von Julia Engelmann zu erinnern und ein paar neue kennenzulernen. Die Texte haben mich allesamt bewegt und zur Ruhe kommen lassen. Julia Engelmann ist für mich einfach die beste deutsche Poetin. Ich liebe dich Leichtigkeit ihrer Texte, ihre Art mit Worten umzugehen, die Freiheit und das Lebensgefühl, welches ihre Poesie ausstrahlt. Einfach absolut großartig und ein Muss für jedes Bücherregal!

Fazit

„Lass mal an uns selber glauben“ ist eine wundervolle Sammlung von Julia Engelmanns schönsten Texte. Das Buch zu lesen hat sich angefühlt wie Heimkommen, es war einfach wundervoll erneut in ältere Texte von Julia Engelmann einzutauchen. Absolute Empfehlung!

Bewertung:

Bewertung: 1 von 5.

Rezension – Und morgen warten unsere Träume

[Rezensionsexemplar]

Fakten

Und morgen warten unsere Träume | Michelle C. Ahrens | 360 Seiten | Forever Verlag | eBook | 3,99 €

Klappentext

Marie ist am Boden zerstört: Ihr großer Bruder Tim hat den Kampf gegen seine Krebserkrankung verloren. Wie kann sie einfach mit ihrem Alltag weitermachen? Sie klammert sich an die Aufgabe, die Tim ihr hinterlassen hat: Marie soll an seiner statt die Reise antreten, von der er immer geträumt hat. Und nicht nur das – sie soll auch noch Ben, seinen besten Freund und Mitbewohner, mitnehmen. Der schleppt allerdings seine eigenen Dämonen mit sich herum und treibt die strukturierte Marie zur Weißglut. Doch zwischen dem atemberaubenden Sternenhimmel über den Alpen und dem sanften Wellenrauschen des Mittelmeers kommen sich die beiden allmählich näher und lernen mit jedem Kilometer, den sie zurücklegen, was es heißt, wirklich zu leben … 

Meine Meinung

Das Cover des Buches wirkt durch die sanften Farben sehr verträumt und gefällt mir total gut.

Die Hauptcharaktere sind Marie und Ben. Marie mochte ich sofort sehr gerne und konnte mich gut mit ihr identifizieren. Ihre Art immer einen Plan haben zu wollen, den sicheren Weg zu gehen und Lösungen für Probleme zu suchen, die noch gar nicht da sind kenne ich von mir selbst nur allzu gut. Ben wirkt anfangs sehr mürrisch. Er läuft vor seinen Problemen davon und ist verschlossen, da der Schmerz der Vergangenheit noch sehr tief bei ihm sitzt. Doch er hat ein gutes Herz, sodass man auch ihn einfach mögen muss.

„Und morgen warten unsere Träume“ ist eine Geschichte über Trauer, Selbstfindung und darüber das Leben zu leben. Von der ersten Seite an war ich in der Geschichte gefangen und habe mitgefühlt. Die Geschichte ist wirklich emotional uns sehr ergreifend. Die Europareise wurde von Tim so gut durchdacht und vorbereitet. Er wusste einfach, dass Marie und Ben diese Reise brauchen. Von Anfang an hat man gemerkt, dass Marie und Ben sich sehr gut verstehen, eine Verbindung haben und sich berühren ohne einander anzufassen. Dennoch dauert es eine Weile bis die beiden sich richtig näher kommen, was mir aber sehr gut gefallen hat. Ab einem bestimmten Punkt war das Herzklopfen einfach nicht mehr zu ignorieren und hat mich total mitgerissen. Sehr gut gefallen hat mir auch die Charakterentwicklung im Verlauf der Geschichte. Marie wächst über sich hinaus und gesteht sich ihre Freiheit zu, Ben stellt sich endlich seinen Problemen und läuft nicht mehr davon. Im Buch stecken so viele wichtige Botschaften, die ich mir auf jeden Fall zu Herzen nehmen werde. Unter anderem hat mir diese Geschichte wiedermal bewusst gemacht wie unterschiedlich Menschen auf einschneidende Erlebnisse reagieren. Eine wirklich emotionale Geschichte!

Hinter dem Pseudonym Michelle C. Ahrens verstecken sich zwei Schwestern. Der Schreibstil der beiden hat mir unfassbar gut gefallen. Es ist den beiden hervorragend gelungen die ernsten Themen feinfühlig zu behandeln. Zudem haben mich die wunderschönen sprachlichen Bilder wirklich begeistert. Die Worte der beiden haben mich unfassbar bewegt.

Fazit

„Und morgen warten unsere Träume“ ist eine ergreifende Geschichte über Trauer, Selbstfindung und darüber das Leben zu leben. Klare Leseempfehlung!

Bewertung:

Bewertung: 5 von 5.

Rezension – My Wish: Breite deine Flügel aus

[Rezensionsexemplar]

Fakten

My Wish: Breite deine Flügel aus | Audrey Carlan | 384 Seiten | Heyne Verlag | Paperback | 13,00 € | Band 1 der Wish-Reihe

Klappentext

Jedes Jahr an ihrem Geburtstag öffnet Suda Kaye Ross einen der Briefe, die ihre Mutter Catori vor ihrem Tod geschrieben hat. Darin wünscht sie ihrer Tochter Freiheit und Abenteuer, ein erfülltes Leben. Jetzt, zu ihrem 28. Geburtstag, hat Catori einen anderen Wunsch für Suda Kaye: Nach 10 Jahren, in denen sie die Welt gesehen hat, soll sie nun in ihren Heimatort Pueblo in Colorado zurückkehren. Zurück zu ihrer älteren Schwester Evie, zu ihren indigenen Wurzeln – und zurück zu Camden, dem Mann, den sie damals einfach hat sitzen lassen. Camden ist inzwischen verlobt und zu Recht wütend auf Suda Kaye. Doch das Knistern zwischen ihnen ist noch genauso stark wie früher. Wenn Suda Kaye einen Wunsch frei hätte, hätte er viel mit ihm zu tun …

Meine Meinung

Das Cover des Buches finde ich sehr ansprechend. Die Farbe ist zwar nicht unbedingt mein Fall aber die Landschaft im Hintergrund ist einfach richtig schön.

Die Hauptcharaktere des Buches sind Suda Kaye Ross und Camden Bryant. Suda Kaye Ross sprüht nur so vor Lebenslust und ist ein Freigeist mit Fernweh. Aufgrund ihrer leidenschaftlichen und mitfühlenden Art habe ich sie schnell ins Herz geschlossen. Zudem bewundere ich sie für ihren Mut und ihre positive Einstellung. Camden ist ein selbstbewusster, erfolgreicher und besitzergreifender Mann mit ausgeprägtem Beschützerinstinkt. Auch ihn mochte ich wirklich gerne. Zudem habe ich Suda Kayes Schwester Evie sehr ins Herz geschlossen. Ich bin sehr gespannt auf ihre Geschichte in Band 2 der Reihe, vor allem weil sie vom Charakter her komplett anders ist als Suda Kaye.

Die Geschichte von Suda Kaye und Camden ist sehr leidenschaftlich und prickelnd aber auch emotionsgeladen. Ich bin total durch die Seite geflogen und habe richtig mitgefühlt. Man merkt sofort, dass der Schmerz der Vergangenheit bei den Charakteren noch tief sitzt. Dennoch ist die Anziehung zwischen den Protagonisten überwältigend. Die Chemie zwischen Suda Kaye und Camden stimmt einfach. Ich finde die beiden unfassbar toll zusammen und es war schön zu sehen wie die beiden wieder zueinander finden. Die Briefe von Suda Kayes Mom fand ich sehr emotional. Es hat mich sehr berührt welche Gedanken sie sich vor ihrem Tod in Bezug auf ihre Töchter gemacht hat. Da merkt man einfach wie groß die Liebe zu ihren Töchtern war, auch wenn sie zu Lebzeiten vielleicht nicht immer die beste Mutter war. Insgesamt wieder eine wirklich gelungene Geschichte aus der Feder von Audrey Carlan, die mich hervorragend unterhalten hat. Ich freue mich riesig auf Band 2!

Der Schreibstil von Audrey Carlan ist immer wieder angenehm zu lesen. Sie schafft es immer wieder die Chemie und die Leidenschaft zwischen den Protagonisten greifbar und mitreißend darzustellen. Ich glaube kaum einer anderen Autorin gelingen die prickelnden Szenen so gut wie Audrey Carlan. Dennoch kommen auch die Emotionen und Gefühle im Verlauf der Geschichte nicht zu kurz.

Fazit

„My Wish: Breite deine Flügel aus“ ist ein leidenschaftlicher und emotionsgeladener Reihenauftakt, der mich sehr gut unterhalten hat. Ich freue mich auf Band 2!

Bewertung:

Bewertung: 5 von 5.