Rezension: Two Moments

[Rezensionsexemplar]

Fakten

Two Moments | Katie Weber |10.05.2020| 380 Seiten (Print) | eBook | 3,99€ | Band 2 der Incomplete – Reihe

Klappentext

Zwei Jahre. So lange dauerte Oakleys Kriegseinsatz. Als der Veteran nach Hause zurückkehren darf, ist die Freude groß. Doch zu Hause ist nichts mehr, wie es einst war. Denn Oakley muss erfahren, dass seine kleine Schwester Violet bereits seit Monaten spurlos verschwunden ist. Wütend und verletzt, dass seine Eltern ihm nichts gesagt haben und es offenbar keine einzige Spur gibt, geht er zu der einzigen Person, die Violet besser kennt als er: ihre beste Freundin Ivory. Doch Ivory will nicht mit Oakley reden, denn Violet und sie sind schon seit langer Zeit zerstritten und Violets Verschwinden sollte ihr egal sein.

Als Oakley nicht lockerlässt und immer wieder zu ihr geht, willigt sie ein, ihn bei der Suche zu unterstützen. Während die beiden nach Violet suchen, erwachen Gefühle in ihnen, die sie seit langer Zeit verborgen halten und gegen die sich beide nach wie vor wehren.

Aber was ist, wenn zwei Augenblicke alles für immer verändern?

Meine Meinung

Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut. Es passt zu Band 1 der Reihe und wirkt sehr elegant.

Die Hauptcharaktere des Buches sind Oakley und Ivory. Oakley ist Kriegsveteran und man spürt im Verlauf der Geschichte immer wieder deutlich, wie der Krieg Oakley als Menschen verändert bzw. beeinflusst hat. Wie viele Kriegsveteranen wird auch er von Erinnerungen und finsteren Gedanken verfolgt. Oakley hat es wirklich nicht leicht. Ich habe ihn als sehr liebenswert empfunden. Vor allem seine Menschenkenntnis und Hilfsbereitschaft sind sehr bewundernswert. Ivory war mir auch sehr sympathisch und auch sie habe ich als liebenswerten Buchcharakter empfunden. Besonders ihre Lage zuhause ist wirklich nicht einfach und sie muss täglich stark sein und viel leisten. Auch sie bewundere ich sehr.

Ich liebe den Schreibstil von Katie Weber. Trotz der Leichtigkeit, die mich durch die Seiten fliegen lässt besitzen ihre Bücher eine gewisse Tiefe und Botschaften für den Leser. Two Moments hat mich wieder sehr mitgerissen und ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen. Die Geschichte hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Besonders die Zeitsprünge sorgen für eine durchgehende enorme Spannung. Die Geschichte war aber nicht nur spannend, sondern auch sehr emotional. Zudem haben Oakley und Ivory mein Herz höherschlagen lassen. Die beiden passen so unglaublich gut zueinander und ich habe die Entwicklung der Charaktere für sich, aber auch ihren Weg zueinander sehr gerne verfolgt. Durch die Sichtwechsel konnte man beide Protagonisten im Verlauf der Geschichte immer sehr gut verstehen und mit beiden mitfühlen.

Fazit

„Two Moments“ ist ein emotionaler, spannender und mitreißender Liebesroman, der mich nicht nur gefesselt, sondern auch mein Herz höherschlagen lassen hat. Klare Leseempfehlung!

Bewertung:

Bewertung: 5 von 5.

Rezension: Hör mir zu, auch wenn ich schweige

Fakten

Hör mir zu, auch wenn ich schweige | Abbie Greaves | 26.02.2020 | Fischer Verlag | 336 Seiten | Paperback | 16,00€

Klappentext

Dies ist die Geschichte einer Liebe, die größer ist, als Worte es sagen könnten. Frank hat seit sechs Monaten nicht mehr mit seiner Frau Maggie gesprochen. Sie haben unter demselben Dach im selben Bett geschlafen und zusammen gegessen – schweigend. Maggie kennt den Grund für sein Verstummen nicht. Erst als sich an einem Abend alles auf Leben und Tod zuspitzt, beginnt Frank die Geheimnisse zu enthüllen, die ihn zum Schweigen brachten.

Meine Meinung

Das Cover des Buches gefällt mir gut. Es sticht zwischen anderen Liebesromancovern heraus und passt zudem auch sehr gut zur Geschichte.

Die Hauptcharaktere des Buches sind Maggie und Frank. Aufgrund der Situation im Buch erfahren wir nur schrittweise etwas von Maggie. Frank habe ich als sympathischen Mann empfunden. Er ist eher ruhig und zurückhaltend, wodurch ich mich gut mit ihm identifizieren konnte. Auch Maggie hat sich im Verlauf des Buches als recht sympathisch erwiesen. Dennoch wird schnell klar, dass die beiden Geheimnisse haben. Und durch die Geschichte merkt man, welch extreme Auswirkungen Geheimnisse auf eine Ehe haben können.

Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen. Anfangs hatte ich damit leider totale Startschwierigkeiten, die sich jedoch gelegt haben. Das Buch ist in zwei Teile unterteilt. Dabei hat sich der erste Teil für nicht etwas zu sehr in die Länge gezogen. Dafür wurde es in Teil 2 unglaublich spannend. Ich konnte das Buch dann kaum noch aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte wie das ganze weitergeht und ausgeht. Die Geschichte von Maggie und Frank ist unglaublich tiefgründig, spannend und zutiefst ergreifend. Ich war oft unglaublich gerührt und habe es geliebt die tiefe Zuneigung zwischen Frank und Maggie miterleben zu dürfen. Die Geschichte der beiden ist für mich etwas total Besonderes. Noch nie habe ich eine derartige Geschichte gelesen. Das Buch hat mich wirklich zum nachdenken angeregt und mir vermittelt, wie wichtig Ehrlichkeit in einer Beziehung bzw. Ehe ist.

Fazit

„Hör mir zu, auch wenn ich schweige“ erzählt eine ganz besondere, tiefgründige und zutiefst ergreifende Geschichte, die zum nachdenken anregt. Tolles Buch!

Bewertung:

Bewertung: 4 von 5.

Lesemonat Mai 2020

Hardcover/Paperback/Taschenbuch

TitelAutorBewertung
Knightrise (Prestige II)Katie Weber5/5★
Like Day And NightApril G. Dark5+/5★
The Secret Book Club: Ein fast
perfekter Liebesroman
Lyssa Kay Adams5/5★
Hör mir zu, auch wenn ich schweigeAbbie Greaves4/5★
New DreamsLilly Lucas5/5★
Find me in the StormKira Mohn5/5★
Erklärs mir, als wäre ich 5: Kinder-
fragen einfach beantwortet
Petra Cnyrim4/5★
Von verlassenen Träumen &
einem leichteren Morgen
Clara Lousie5/5★
Rebel SoulVi Keeland, Penelope Ward5/5★
Rebel HeartVi Keeland, Penelope Ward5/5★
Love on Lexington AvenueLauren Layne5/5★
Der Wald, vier Fragen, das Leben und ichTessa Randau5/5★
Zurück zum alten KirschbaumClara Louise5/5★
Das Gegenteil von HasenAnne Freytag5+/5★
GeorgeAlex Gino5/5★

eBook

TitelAutorBewertung
Flirting With FirePiper Rayne3/5★
Bad BillionaireStefanie London2/5★
When Katie met CassidyCamille Perri4/5★
Two MomentsKatie Weber5/5★
Book BoyfriendClaire Kingsley4/5★
Play me viciouslyKatie Weber5/5★

Lesestatistik

Bücher: 21

Seiten: 5.815

Durchschnittliche Bewertung: 4,6/5★

Gewinnspiel: The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman

Heute vor einem Jahr habe ich mich dazu entschlossen neben meinem Bookstagram-Account einen Blog zu erstellen, auf dem ich meine ausführlichen Rezensionen veröffentliche. Neben diesen habe ich seit dem hauptsächlich meinen Lesemonat hier veröffentlicht. In letzter Zeit kommen mir aber immer wieder Ideen für andere Blogbeiträge in den Kopf, die ich bald in Angriff nehmen möchte.

Heute möchte ich jedoch zunächst das 1-jährige Bestehen dieses Blogs feiern. Und zwar verlose ich dazu einmal „The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman“ von Lyssa Kay Adams und einige Goodies. Bitte beachtet auch die Teilnahmebedingungen am Ende des Beitrages!

Was ihr tun müsst um teilzunehmen:

  1. Seid oder werdet Abonnent meines Blogs!
  2. Kommentiert, welche Beiträge ihr euch neben meinen Rezensionen und Lesemonaten auf meinem Blog wünschen würdet. (Achtung, der Kommentar wird nicht sofort gepostet, sondern erst nachdem ich ihn freigegeben habe!)

Doppelte Gewinnchance:

Um eure Gewinnchance zu erhöhen könnt ihr auch auf meinem Bookstagram-Account an meinem Gewinnspiel teilnehmen.

Teilnahmebedingungen:

Das Gewinnspiel endet am 07.06.2020 um 18 Uhr. Anschließend wird ausgelost. Der Gewinner wird in meiner Instagram-Story bekanntgegeben und Meldet er sich nicht innerhalb von 24 Stunden wird erneut ausgelost. Teilnehmen dürft ihr ab 18 Jahren oder mit einer schriftlichen Einverständniserklärung der/des Erziehungsberechtigten. Zudem ist eine Teilnahme nur mit Wohnsitz in Deutschland möglich. Eine Auszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Die Daten des Gewinners werden nur zur Zusendung des Gewinns verwendet und anschließend gelöscht. Ich übernehme keine Haftung für verloren gegangene Post.

Rezension: Play me viciously

[Rezensionsexemplar]

Fakten

Play me viciously | Katie Weber | 30.05.2020 | eBook | 3,99€ | Band 4 der WRECKED-Reihe

Inhalt

Nash Leighton ist es gewohnt aus jedem Spiel als Gewinner hervorzugehen. Ein Spiel jagt das nächste. Doch das Spiel gegen sich selbst konnte Nash bisher nicht gewinnen. Der Kampf gegen seine Spielsucht und die Dämonen seiner Vergangenheit war bisher vergeblich. Als seine Siegessträhne eines abends sein Ende findet, tritt auch noch ausgerechnet Sutton Blakeley wieder in sein Leben. Sutton, die im Gegensatz zu Nash eine Verliererin ist und nach einer Pechsträhne einen Neuanfang in Florida wagt. Auch sie hätte nicht damit gerechnet Nash so schnell wiederzusehen. Doch zum Glück ist er da, um sie aus einer gefährlichen Situation zu retten. Und schon bald merken die beiden, dass die Gefühle zwischen ihnen immer noch dieselben zu sein scheinen. Gibt es endlich eine Chance für die beiden?

Meine Meinung

Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut. Es passt hervorragend zum Stil der anderen Cover der WRECKED-Reihe und wirkt ebenso edel.

Die Hauptcharaktere des Buches sind Nash und Sutton. Nash ist ein sehr intelligenter Mann, doch man merkt schnell, dass seine Spielsucht und seine Vergangenheit ihm sehr zu schaffen macht. Im Verlauf der Geschichte merkt man immer wieder, dass mehr hinter seinem Pokerface steckt und er eigentlich ein toller Kerl ist. Sutton ist eine sehr starke Frau und Kämpfernatur. Sie war mir sofort sympathisch und ich habe sie im Verlauf der Geschichte total ins Herz geschlossen. Ich liebe ihre schlagfertige Art gegenüber Nash und den anderen vier Jungs. Sie lässt sich von der Gruppe definitiv nicht einschüchtern und kann sich behaupten. Das hat mir sehr gut gefallen.

Natürlich hat es mir auch gefallen, dass die Paare aus den anderen drei Bänden, sowie Weston wieder eine Rolle gespielt haben. Die Truppe ist einfach so toll und ich wünsche mir, dass auch Weston bald zu sich findet und seiner Prinzessin begegnet. Ich kann den finalen Band der WRECKED-Reihe deshalb kaum erwarten.

Der Schreibstil von Katie Weber ist großartig. Ich kann mich ihren Worten und Geschichten einfach nicht mehr entziehen, sobald ich einmal angefangen habe zu lesen. Die Geschichte von Nash und Sutton habe ich total verschlungen. Sie bietet die perfekte Mischung aus Spannung, Leidenschaft und Herzrasen. Besonders die Dynamik zwischen den beiden hat mir sehr gut gefallen und es ist wirklich unterhaltsam wie sie sich immer wieder gegenseitig provozieren. Durch die Sichtwechsel werden die Gefühle von Nash und Sutton sehr gut deutlich und man merkt schnell welch intensive Gefühle sie bereits seit langer Zeit füreinander hegen. Beide Charaktere tun sich gut und entwickeln sich in diesem Buch wirklich positiv weiter, sodass man sich als Leser daran nur erfreuen kann.

Fazit

„Play me viciously“ bietet die perfekte Mischung aus Spannung, Leidenschaft und Herzrasen. Klare Leseempfehlung!

Bewertung:

Bewertung: 5 von 5.

Rezension: Rebel Heart

Fakten

Rebel Heart | Vi Keeland, Penelope Ward | 30.04.2020 | Lyx Verlag | 304 Seiten | Paperback | 12,90€ | Band 2 der Rush-Dilogie

Klappentext (Achtung Band 2!)

Rush und Gia haben sich gefunden. Sie lieben sich trotz aller Widerstände und sind glücklich wie nie zuvor. Doch eine falsche Entscheidung in Gias Vergangenheit zerstört alles. Rush ist tief verletzt und zieht sich zurück. Und während die junge Frau mit den Konsequenzen ihres Fehlers klarkommen muss, kann sie die Liebe ihres Lebens nicht vergessen. Gia riskiert alles, um Rushs Vertrauen zurückzugewinnen und sein Herz aufs Neue zu erobern.

Meine Meinung

Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut. Es passt zu Band 1 der Dilogie und die Farbe ist einfach nur ein Traum.

In diesem Band begleiten wir weiterhin Gia und Rush. Ich habe die beiden bereits in Band 1 der Rush-Dilogie so unglaublich ins Herz geschlossen. Auch in diesem Band haben die beiden mein Herz wieder mächtig höherschlagen lassen. Auch Gias Dad und Ruhs Mom spielen wieder so eine tolle Rolle in diesem Roman. Die beiden sind wirklich Musterelternteile, die immer tolle Ratschläge für ihre Kinder bereithalten und diese grenzenlos lieben. Ich habe mich während des Lesens einfach unglaublich in die wundervollen Charaktere der Dilogie verliebt.

Der Schreibstil des Autorenduos gefällt mir unglaublich gut. Der locker-leichte Schreibstil lässt einen durch die Seiten fliegen. Während Band 1 der Dilogie sehr humorvoll war, ist Band 2 von Emotionen und Tiefgang geprägt. Dennoch gab es natürlich wieder humorvolle und vor allem sehr leidenschaftliche Szenen. Durch die Sichtwechsel konnte man beide Hauptcharaktere wieder sehr gut verstehen und ihr Handeln in der schwierigen Lage nachvollziehen. Ich habe während des Lesens total mitgefiebert und mitgefühlt. Auch das Setting hat mir richtig gut gefallen, da es so lebendig war und einem ein Gefühl von Sommerurlaub vermittelt hat. Ein wirklich gelungenes Finale der Dilogie, welches mein Herz zerrissen, aber auch zum schmelzen gebracht hat.

Fazit

„Rebel Heart“ ist das emotionale und mitreißende Finale der Rush-Dilogie, welches mich mit seinen Emotionen, seinem Tiefgang und den wundervollen Charakteren komplett überzeugt hat.

Bewertung:

Bewertung: 5 von 5.

Rezension: Love on Lexington Avenue

[Rezensionsexemplar]

Fakten

Love on Lexington Avenue | Lauren Layne | 18.05.2020 | Goldmann Verlag | 336 Seiten | Klappenbroschur | 10,00€ | Band 2 der Central Park – Trilogie

Inhalt

Als Claire Hayes nach dem Tod ihres Mannes erfährt, dass er zahlreiche Affären hatte, bricht ihr dies das Herz. Sie hat der Liebe abgeschworen und will nie wieder einen Mann so nah an sich heranlassen. Und vor allem will sie, dass sie nichts mehr an Brayden Hayes erinnert. Deshalb stürzt sie sich in die Renovierungsarbeiten an ihrem Haus. Jedoch hätte Claire nicht damit gerechnete, dass ihr ungehobelte und attraktiver Bauleiter Scott Turner sie so durcheinander bringt…

Meine Meinung

Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut. Es stimmt hervorragend auf das Setting der Geschichte ein und wirkt aufgrund der Farbgebung sehr harmonisch.

Die Hauptcharaktere des Buches sind Claire Hayes und Scott Turner. Beide Charaktere haben wir bereits in Band 1 der Central Park – Trilogie ein wenig kennenlernen dürfen. Claire ist mir sympathisch, besonders, da sie trotz ihrer Zugehörigkeit zu High Society total bodenständig ist. Auch Scott mochte ich sehr gerne. Er ist ein sehr selbstbewusster, bodenständiger und großzügiger Mann, wenn er auch anfangs etwas unhöflich und ungehobelt wirkt. Toll fand ich auch, dass Naomi und Audrey wieder dabei waren und ihre wichtige Rolle eingenommen haben, auch wenn die Freundschaft zwischen den Dreien nicht so stark im Fokus stand wie in Band 1.

Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen und sich nach meinem Empfinden auch seit „Passion on Park Avenue“ positiv weiterentwickelt. Im Gegensatz zu Band 1 hatte ich diesmal keine Startschwierigkeiten. Der Einstieg in die Geschichte ist mir diesmal sogar ziemlich leichtgefallen und ich habe sofort mitgefiebert. Scott und Claire haben mich sehr mitgerissen. Ich konnte beide Charaktere durch die Sichtwechsel richtig gut verstehen und habe es einfach total genossen die Entwicklung der beiden zu verfolgen. Die Geschichte ist insgesamt sehr humorvoll, gefühlvoll und leidenschaftlich. Dieser Band der Reihe hat mir definitiv noch besser gefallen, als der erste und ich freue mich nun schon auf den finalen Band, in dem wir endlich die Geschichte von Audrey kennenlernen!

Fazit

„Love on Lexington Avenue“ ist ein humorvoller und gefühlvoller Liebesroman, der mir entspannte Lesestunden bereitet hat.

Bewertung:

Bewertung: 5 von 5.