Rezension: Die Tiermagierin – Scherbenthron

[Rezensionsexemplar]

Fakten

Die Tiermagierin: Scherbenthron| Maxym M. Martineau | 544 Seiten | Kyss Verlag | Paperback | 14,99 € | Band 3 der Tiermagier-Trilogie

Klappentext

Ihre Geschichte begann mit einem Mordauftrag. Sie endet mit einem Krieg.

Das epische Finale der Tiermagier-Trilogie.

DAS FEUER DES DRACHEN

Tiermagierin Leena wollte nie einen Krieg. Doch ihre Feinde drohen, ein uraltes Tierwesen, den Drachen der Göttin, zu entfesseln und das ganze Land mit Feuer und Blut zu überziehen.

DER WEG DER KÖNIGIN

Wird der Drache erweckt, ist alle Hoffnung verloren. Der Gruppe um Leena bleibt nur eine einzige Chance: angreifen, bevor das Ritual durchgeführt werden kann. 

DIE SCHLACHT DES SCHICKSALS

Leena und ihr Geliebter Noc wissen, dass ihnen die Zeit davonrennt. Die letzte Schlacht naht. Und nicht alle werden sie überleben … 

Meine Meinung

Das Cover des Buches ist wunderschön und reiht sich toll neben den anderen beiden Bänden der Trilogie ein. Die Glitzerveredelung ist einfach nur schön.

Die Charaktere der Tiermagier-Trilogie sind mir schon in den ersten beiden Bänden unfassbar ans Herz gewachsen. Und in diesem Band habe ich sie vermutlich nochmal tiefer ins Herz geschlossen. Leena, Noc, Calem, Kost und Ozias sind einfach eine ganz tolle, loyale Familie geworden. Sie achten aufeinander und haben die Stärke gemeinsam alles durchzustehen.

Ich habe dem Buch mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegengesehnt. Auf der einen Seite hatte ich das Bedürfnis unbedingt zu erfahren wie die Geschichte ausgeht, andererseits war ich definitiv nicht bereit die Charaktere und ihre Welt gehen zu lassen. Und auch wenn ich einfach traurig bin, dass es jetzt vorbei ist, muss ich zugeben, dass die Autorin kein besseres Reihenfinale hätte schreiben können. Ich war von der ersten Seite an sofort wieder in der magischen Welt gefangen. Das Finale der Reihe ist episch, mitreißend und emotional. Die Spannung war kaum auszuhalten. Ich habe so sehr mit den Charakteren mitgefiebert und mich vollkommen zwischen den Seiten verloren. Die Autorin hat eine großartige magische Welt geschaffen in der man sich einfach wohlfühlt. Die Tierwesen sind so treue Begleiter – ihre Vielfalt und ihre Fähigkeiten sind einfach faszinierend. Auch im dritten Band der Reihe hat die Autorin es geschafft mich zu überraschen, vieles konnte ich so absolut nicht vorhersehen. „Die Tiermagierin: Scherbenthron“ ist einfach ein absolut geniales und gelungenes Finale. Am Ende des Buches hatte ich einfach nur Gänsehaut. Und dann war da diese unerträgliche Leere, weil diese grandiose Reihe nun beendet ist.

Der Schreibstil von Maxym M. Martineau ist wirklich toll. Sie schreibt sehr mitreißend, einnehmend und bildhaft. Ich konnte mir beim Lesen alles so gut vorstellen und bin nur so durch die Seiten geflogen.

Fazit

„Die Tiermagierin: Scherbenthron“ ist ein episches, mitreißendes und emotionales Reihenfinale, dass mich umgehauen und fasziniert hat. Ich werde die liebenswerten Charaktere und die magische Welt vermissen. Klare Leseempfehlung!

Bewertung:

Bewertung: 5 von 5.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s