Rezension: Ever – Wann immer du mich berührst

Fakten

Ever – Wann immer du mich berührst | Nikola Hotel | 432 Seiten | Kyss Verlag | Paperback | 12,99 € | Band 1 der Paper-Love-Reihe

Klappentext

Verletzt. Verängstigt. Verloren. So fühlt Abbi sich momentan. Sie will einfach nur nach Hause, weg aus der Reha-Klinik, wo sie nach einem schlimmen Autounfall wieder laufen lernen soll. Nur macht sie keine Fortschritte. Überhaupt keine. Abbi hat seit dem Unfall panische Angst vor Schmerzen, und die Therapie läuft dementsprechend schlecht – bis sie einen neuen Physiotherapeuten bekommt. David Rivers ist noch Student, aber mit seiner geduldigen, sanften Art dringt er zu ihr durch. Wann immer er sie berührt, verfliegt ihre Angst. Sie fühlt sich sicher. Doch das ist sie nicht. Denn David kennt ein Geheimnis, das ihre ganze Welt zerreißen könnte …

Meine Meinung

Die Aufmachung des Buches ist ein absoluter Traum. Die Haptik des Buches, der Glitzereffekt, das Daumenkino und die Origamianleitungen – alles ist so wunderschön und absolut stimmig. Ich liebe es.

Abbi & David. David & Abbi. Zwei Charaktere, die man einfach nur lieben und ins Herz schließen muss. Abbi ist nach ihrem Unfall sehr ängstlich, gleichermaßen aber auch eine so starke und mutige Frau. Und dann ist da David mit seiner geduldigen, sanften, zärtlichen und vertrauenswürdigen Art. Ich glaube viele Menschen könnten einen David gut in ihrem Leben gebrauchen. Und ich bin einfach dankbar, dass ich diesen tollen Mann zwischen den Seiten dieses Buchs kennenlernen durfte. Auch Davids Schwester Jane habe ich bereits ins Herz schließen können. Sie ist so eine witzige und schlagfertige junge Frau, die wirklich kein Blatt vor den Mund nimmt. Ich bin schon unfassbar gespannt auf ihre Geschichte, die wir in Band 2 der Paper-Love-Reihe zu lesen bekommen. Sehr gefreut hat mich auch das Wiedersehen mit Noah, Aubree, Asher und Ivy aus der Blakely-Brüder-Reihe.

Die Geschichte von David und Abbi hat mich auf eine Weise berührt wie noch keine andere. Und ich kann nicht mal so richtig erklären wieso, die beiden haben einfach eine Stelle tief in mir berührt, an die noch kein anderes Buch gekommen ist. Ich mochte die Vertrautheit zwischen den beiden Protagonisten so gerne, die zarte Entwicklung der Gefühle füreinander und die Art und Weise wie beide einander berühren. Ich habe wirklich mitgefühlt und es so genossen in die Geschichte der beiden einzutauchen. Auch die Themen des Buches fand ich total originell und besonders. Ich habe noch nie ein Buch gelesen in dem Papier, Origami und Physiotherapie thematisiert wurden, fand das hier aber so interessant und grandios umgesetzt.

Der Schreibstil von Nikola Hotel ist wunderschön. Sie schreibt sehr bildhaft und gefühlvoll. Ihre Worte treffen mitten ins Herz und berühren mich zutiefst.

Fazit

„Ever – Wann immer du mich berührst“ hat mich auf eine Weise berührt wie noch kein anderes Buch. Ich habe es so genossen in die Geschichte mit sehr originellen Themen einzutauchen. Abbi und David muss man einfach lieben. Klare Leseempfehlung!

Bewertung:

Bewertung: 5 von 5.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s