Rezension: Bücherliebe

[Rezensionsexemplar]

Fakten

Bücherliebe – Was Bücherregale über uns verraten | Annie Austen | 192 Seiten | Haper Collins Verlag | gebundene Ausgabe | 14,00 €

Klappentext

Ob wir unsere Bücher nun alphabetisch nach Autoren, nach Genres oder (Himmel bewahre!) nach Farben sortieren – Bücherregale sind die heimlichen Stars unter den Wohnzimmermöbeln. Doch neben vielgeliebten Bücherschätzen bergen sie so manches Geheimnis: Haben wir unsere Sammlung mit der unseres Partners vereint? Behalten wir alle Bücher, die wir gelesen haben, oder nur die am meisten geschätzten?

Meine Meinung

Das Cover des Buches gefällt mir gut, da es zum Thema und Titel des Buches passt. Gut gefallen haben mir auch die kleine Illustrationen innerhalb des Buches,

Als ich das Buch entdeckt habe, war ich sofort interessiert. Der Titel verspricht nicht nur eine Liebeserklärung an Bücher, sondern auch Informationen darüber, was unser Bücherregal über uns verrät. Ich dachte sofort: Das ist für mich als Buchliebhaber das perfekte Buch. Leider muss ich nun nach dem Lesen zugeben, dass ich mir von dem Buch etwas mehr erhofft hätte.

Beginnen wir aber erstmal mit dem Positiven: Gut gefallen haben mir die tollen Zitate über Bücher und das Lesen. Zudem gibt es im Buch einige interessante Listen z.B. thematisieren dies Bücher, die an nur einem Tag spielen oder fiktive Bücher, die in der Literatur auftreten. Dann gab es auch das ein oder andere was mich zum Schmunzeln gebracht hat, z.B. die verworfenen Buchtitel berühmter Bücher oder originelle Gründe für 1-Sterne-Bewertungen berühmter Klassiker. Zudem fanden sich im Buch einige interessante Fakten, z.B. wie viele Billy-Regale jährlich verkauft werden. Auch das Kapitel über die Möglichkeiten der Regalsortierung hat mir gut gefallen und mich inspiriert.

Leider gab es im Buch aber auch viele Listen und Themen, die ich persönlich uninteressant fand. An diesen Stellen habe ich dann einiges nur überflogen, weil es meine Aufmerksamkeit einfach nicht fesseln konnte. Zudem hätte ich mir gewünscht, dass innerhalb des Buches viel mehr darauf eingegangen wird, was unsere Bücherregale über uns verraten. Wenn man bedenkt, dass der Untertitel des Buches die verspricht, kommt das Thema im Buch leider viel zu kurz.

Auch den Schreibstil der Autorin fand ich nur mittelmäßig. Gestört haben mich vor allem einige lange Schachtelsätze.

Fazit

„Bücherliebe“ ist ein nettes Buch für Zwischendurch mit einigen interessante Fakten, von dem ich mir insgesamt aber mehr erhofft hätte.

Bewertung:

Bewertung: 3 von 5.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s