Rezension: Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Knistern

Fakten

Redwood Dreams: Es beginnt mit einem Knistern | Kelly Moran | 24.03.2020 | 320 Seiten | Kyss Verlag | Paperback | 12,99 € | Band 5 der Redwood-Reihe

Klappentext

Maddie Freemont ist es gewohnt, dass man ihr die kalte Schulter zeigt. So charmant der kleine Ort Redwood auch sein mag, wenn man sich einmal mit seinen Einwohnern angelegt hat, vergessen sie es nicht so schnell. Dabei könnte sie gerade wirklich Hilfe gebrauchen. Ihr Ex hat sie auf einem Schuldenberg sitzen lassen, und Maddie muss jeden Job annehmen, den sie kriegen kann. Auch die fragwürdigen. Da kann sie es gar nicht gebrauchen, dass ihr plötzlich Sheriff Parker Maloney bei jeder nur erdenklichen Gelegenheit über den Weg läuft. Das ist wirklich nicht fair. Und warum muss der blöde Kerl eigentlich so gut aussehen? Wer käme da nicht auf dumme Ideen? Wie zum Beispiel den sexy Sheriff abzulenken …

Meine Meinung

Das Cover des Buches passt hervorragend zu den vorherigen Bänden der Reihe und gefällt mir sehr gut.

Die Hauptcharaktere des Buches sind Parker Maloney und Maddie Freemont. Parker ist ein freundlicher, witziger, fürsorglicher und liebenswerter Mann. Maddie ist eine sture, schlagfertige und aufrichtige Frau, die aber auch eine sehr sensible Seite hat. Parker war mir von Beginn an total sympathisch, Maddie musste ich erst näher kennenlernen, um sie ins Herz zu schließen. Total verliebt habe ich mich zudem in Parkers Hund. Domino ist so ein aufweckter und lebensfroher Hund, den ich auch gerne als Begleiter an meiner Seite hätte.

Der Schreibstil von Kelly Moran war wieder sehr angenehm und hat sich sehr flüssig lesen lassen. In den ersten 4 Bänden der Redwood-Reihe haben wir die Kleinstadt als sehr liebenswert kenngelernt. Im finalen Band der Reihe zeigt uns die Autorin nun noch wie verehrend der Kleinstadttratsch, Gerüchte und gefestigte Vorurteile sein können. Dennoch steckt die Geschichte um Parker und Maddie natürlich voller Humor und Leidenschaft. Die Anziehung zwischen den beiden ist deutlich spürbar und es wundert nicht, dass die beiden diese nicht ignorieren können. Mich hat die Geschichte auf jeden Fall sehr mitgerissen und ich bin wirklich traurig, dass die Redwood-Reihe nun beendet ist. Die liebenswerten Charaktere, das Kleinstadtfeeling und das wohlige Gefühl beim Lesen der Reihe werde ich definitiv nicht vergessen.

Fazit

„Redwood Dreams: Es beginnt mit einem Knistern“ ist ein humorvolles und leidenschaftliches Buch, das mich sehr mitgerissen hat. Tolles Reihenfinale!

Bewertung:

Bewertung: 5 von 5.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s