Rezension: Die Zuckermeister – Die verlorene Rezeptur

Fakten

Die Zuckermeister: Die verlorene Rezeptur | Tanja Voosen | 22.09.2020 | 298 Seiten | Arena Verlag | gebundene Ausgabe | 14,00 € | Die Zuckermeister Band 2

Klappentext

Magische Süßigkeiten und echte Wunder? In Belony hat Elina beides erlebt und kann es kaum erwarten, noch tiefer in die Welt der Süßigkeitenwerker abzutauchen. Doch schon tut sich das nächste Problem auf, denn ausgerechnet vor Robins erster Süßigkeitenwerker-Prüfung geht sein magisches Werkzeug kaputt. Der alte Herr Schnotter weiß, wo sie Hilfe finden können, und führt Elina und ihre Freunde in die Bittersüße Allee. Schnell wird jedoch klar, dass hier nicht alle Süßigkeitenwerker den talentlosen Menschen wohlgesonnen sind. Auch raunt man sich dort Gerüchte über die Rückkehr der geheimnisvollen Anderwärts-Gesellschaft zu, die sich schon einmal gegen die mächtigen Zuckermeister gestellt hat. Als Herr Schnotter plötzlich spurlos verschwindet, ist es an Elina, Charlie und Robin, den Hinweisen zu folgen, die er ihnen hinterlassen hat. Schnell wird klar: Sein Verschwinden hat einen Grund, denn die Anderwärts-Gesellschaft sucht etwas Bestimmtes – etwas, zu dem Elina, Charlie und Robin den Schlüssel in den Händen halten …

Meine Meinung

Das Cover des Buches ist traumhaft schön. Mit dem glänzenden Effekt bringt es nicht nur Kinderaugen zum Leuchten und lädt den Leser auf eine magische Reise ein. Wie auch Band 1 wurde Band 2 liebevoll illustriert. Die wunderschönen Illustrationen machte die Geschichte noch lebendiger, unterstützen diese und verleihen dem Leser eine bessere Vorstellung von den Geschehnissen und Charakteren.

Auch dieser Band dreht sich um die drei Freunde Elina, Charlie und Robin. Alle drei sind sehr greifbar für den Leser und auf ihre Art und Weise charakterstark. Auch mit vielen anderen Charakteren aus Band 1 gibt es ein Wiedersehen, wir lernen aber auch noch den ein oder anderen neuen Charakter kennen.

Der Schreibstil von Tanja Voosen habe ich wieder als sehr angenehm empfunden. In diesem Band entführt uns die Autorin erneut in eine zuckersüße Welt und nimmt uns mit auf ein weiteres spannendes Abenteuer. Dabei gibt es auch viele neue magische Süßigkeiten zu entdecken und neue Rätsel zu lösen. Die Themen Freundschaft, Zusammenhalt, Mut und Vertrauen spielen wie auch in Band 1 eine zentrale Rolle. Mich hat die Geschichte wieder sehr mitgerissen und hervorragend unterhalten. Ich hoffe die Reihe erhält irgendwann einen weiteren Band!

Fazit

„Die Zuckermeister: Die verlorene Rezeptur“ ist ein magisches, mitreißendes und zuckersüßes Buch über Mut, Freundschaft und Zusammenhalt. Ich kann das Buch wie auch Band 1 für klein und groß nur empfehlen!

Bewertung:

Bewertung: 5 von 5.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s