Rezension: Madly

Fakten

Madly | Ava Reed | 30.09.2020 | 416 Seiten | LYX Verlag | Paperback | 12,90 € | Band 2 der In Love – Reihe

Klappentext

June hat ein Geheimnis. Eines, das sie mit aller Macht bewahren will. Deshalb hält sie jeden Mann, der an mehr als einem One-Night-Stand interessiert ist, auf Abstand. Beziehungen machen verwundbar, genauso wie die Liebe. Doch June hat nicht mit Mason gerechnet. Er ist witzig, reich und absolut planlos, was seine Zukunft angeht – aber vor allem kann er nicht genug von der temperamentvollen Studentin bekommen. Mason will weitaus mehr als nur eine Nacht mit ihr. Und June fragt sich das erste Mal, was passieren würde, wenn sie ihre Mauern einreißt …

Meine Meinung

Das Cover des Buches ist einfach nur traumhaft schön. Ich bin so verliebt!

Die Hauptcharaktere des Buches sind June Stevens und Mason Greene. Ich habe nach „Truly“ so sehr auf deren Geschichte hingefiebert, da mir die beiden schon da wahnsinnig sympathisch waren und ans Herz gewachsen sind. June ist eine sehr kluge und temperamentvolle Frau, die jedoch in Bezug auf ihre Gefühle sehr vorsichtig ist. Mason ist ein sehr fürsorglicher, humorvoller, selbstbewusster und ehrlicher junger Mann. Er ist total mein Typ und ich bin ihm mit jedem Kapitel ein bisschen mehr verfallen. Sehr angenehm war auch das Wiedersehen mit Andie, Cooper, Socke und Dylan. Ich freue mich schon richtig darauf in „Deeply“ mehr über Dylan zu erfahren.

Der Schreibstil von Ava Reed ist unglaublich angenehm. Durch die Sichtwechsel gibt die Autorin dem Leser die Möglichkeit die Charaktere intensiv kennenzulernen und zu verstehen. Besonders in June und ihren Empfindungen habe ich mich wiedergefunden. Einige Sätze in den Kapiteln aus ihrer Sicht waren wie ein Ausdruck der Gefühle, die ich selbst kenne. Besonders gut gefallen hat mir auch die wichtige Bedeutung und Rolle von Freundschaft in diesem Buch. Die Autorin schreibt hier zudem sehr tiefgründig über die Themen Selbstzweifel und Bodyshaming. In die Geschichte von June und Mason habe ich mich absolut verliebt. Sie ist gefühlvoll, humorvoll, emotional, herzerwärmend und einfach wunderschön. June und Mason haben sich mit jeder Seite ein bisschen mehr in mein Herz geschlichen, weshalb es umso schmerzhafter war die beiden am Ende loslassen zu müssen. Die Geschichte der beiden ist für mich einfach ein absolutes Jahreshighlight. Die beiden haben mich so mitgerissen und emotional berührt wie lange kein anderes Pärchen mehr. Ich hätte auch so gerne einen Mason, aber ich weiß, dass er June gehört. Und das ist auch gut so, denn die beiden sind für mich einfach ein Traumpaar!

Fazit

„Madly“ ist ein tiefgründiges, gefühlvolles, herzerwärmendes und emotionales Buch, das definitiv zu meinen Jahreshighlights zählt. June und Mason haben sich in mein Herz geschlichen und mich sehr mitgerissen. Ich liebe diese Geschichte und kann sie nur wärmstens empfehlen!

Bewertung:

Bewertung: 5 von 5.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s