Rezension: The Secret Book Club – Die Liebesroman-Mission

Fakten

The Secret Book Club: Die Liebesroman-Mission | Lyssa Kay Adams | 18.08.2020 | 416 Seiten | Kyss Verlag | Paperback | 12,99€ | Band 2 der The Secret Book Club-Reihe

Klappentext

Echte Männer lesen Liebesromane. Findet zumindest Geschäftsmann Braden Mack. Er gehört einem geheimen Buchclub an, in dem Männer über Romances diskutieren, um Frauen und deren Wünsche besser zu verstehen. Theoretisch klappt das bestens, praktisch stellt ihn Liv, die kratzbürstige Schwägerin seines Freundes Gavin, vor ein Rätsel. Für sie sind Liebesromane nichts als Zeitverschwendung. Als sie ihren Job verliert, weil ihr Chef sexuelle Belästigung für ein Berufsrisiko hält, ist das die perfekte Mission für Mack: Er hilft Liv, diesen widerlichen Mistkerl zu ruinieren, und beweist ihr nebenbei, dass es auch im echten Leben Happy Ends gibt …

Meine Meinung

Das Cover des Buches ist sehr schön. Es passt zu Band 1 der Reihe und der glänzende Effekt ist einfach der Hammer.

Die Hauptcharaktere des Buches sind Braden Mack und Liv. Braden ist ein sehr charmanter, selbstbewusster und sympathischer Mann. Er ist der Gründer des Buchclubs, den wir als sehr zärtlich, zuverlässig und guten Mann kennenlernen. Ich mochte ihn von Beginn an total und er hat mein Herz definitiv zum Schmelzen gebracht. Liv haben wir in Band 1 der Reihe schon als Theas Schwester kennengelernt. Damals war sie mir leider sehr unsympathisch und ich habe sie eher als nervig empfunden. In diesem Band war sie mir aber zum Glück schon sympathischer. Liv handelt sehr impulsiv und hat immer eine schlagfertige Antwort parat. Auch die Jungs aus dem Buchclub mochte ich wieder richtig gerne und ich bin schon gespannt auf Noahs Geschichte in Band 3 der Reihe. Royce hingegen hat mich von Beginn der Geschichte an einfach nur total wütend gemacht.

Der locker-leichte Schreibstil von Lyssa Kay Adams hat mich wieder durch die Seiten fliegen lassen. Sie hat mich mit der Geschichte wieder total mitgerissen und sehr gut unterhalten. Dieser Band ist wieder sehr humorvoll und die spritzigen Dialoge zwischen den Charakteren sind einfach nur total unterhaltsam. Dennoch verarbeitet die Autorin in diesem Buch auch ein sehr ernstes Thema und wird dabei auch sozialkritisch. Diese Verbindung von Humor und Sozialkritik hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte um Braden und Liv finde ich sehr gelungen und die Vorfreude auf den nächsten Band der Reihe ist einfach nur riesig!

Fazit

„The Secret Book Club: Die Liebesroman-Mission“ ist ein sehr humorvoller und gefühlvoller Liebesroman mit ernsten und sozialkritischen Elementen. Band 2 der Reihe hat mich wieder sehr gut unterhalten und ich freue mich jetzt schon riesig auf das Erscheinen von Band 3. Klare Leseempfehlung!

Bewertung:

Bewertung: 5 von 5.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s