Rezension: The Hate U Give

Fakten

The Hate U Give | Angie Thomas | 24.07.2017 | 512 Seiten (Print) | Cbt Verlag | eBook | 9,99€

Klappentext

Die 16-jährige Starr lebt in zwei Welten: in dem verarmten Viertel, in dem sie wohnt, und in der Privatschule, an der sie fast die einzige Schwarze ist. Als Starrs bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, rückt sie ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Khalil war unbewaffnet. Bald wird landesweit über seinen Tod berichtet; viele stempeln Khalil als Gangmitglied ab, andere gehen in seinem Namen auf die Straße. Die Polizei und ein Drogenboss setzen Starr und ihre Familie unter Druck. Was geschah an jenem Abend wirklich? Die Einzige, die das beantworten kann, ist Starr. Doch ihre Antwort würde ihr Leben in Gefahr bringen…

Meine Meinung

Das Cover des Buches finde ich sehr gelungen. Es passt einfach hervorragend zum Buch und dessen Thematik.

Die Protagonistin des Buches ist Starr. Sie ist ein sture, aber in meinen Augen auch eine sehr mutige junge Frau. Ich stelle es mir unglaublich schwierig vor mein Verhalten so anzupassen, das ich sowohl in meinem verarmten Viertel, als auch an der Privatschule möglichst in die entsprechende Welt hineinpasse und keinen vor den Kopf stoße. Und wenn man dann noch zur Zeugin in einem derartigen Fall wird, wird das Leben auch nicht gerade leichter. Ich bewundere Starr dafür, wie sie alles meistert und sich für ihre Überzeugung und Ansicht einsetzt. Sie kämpft hier für dringend notwendige Veränderungen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und passt sehr gut zur Geschichte. Ich war am Anfang des Buches wirklich überrascht, wie viel bereits auf den ersten Seiten passiert. Es gibt hier keinen ruhigen Einstieg, sondern die Ereignisse überschlagen sich sofort und das finde ich bei der Thematik auch sehr gelungen. Dieses Buch braucht keinen sanften Einstieg. Die Geschichte hat mich sehr mitgerissen und emotional berührt. Während des Lesens konnte ich meinen Horizont erweitern und das ganze Buch hat mich definitiv zum Nachdenken angeregt. „The Hate U Give“ ist hochaktuell und sehr wichtig. Jeder sollte dieses Buch lesen. Die Geschichte ist Realität und spricht über einen Sachverhalt, der so immer wieder vorkommt. Und die Autorin macht klar, wie dringend es einer Veränderung bedarf! Ein großartiges und gelungenes Buch von der ersten bis zur letzten Seite!

Fazit

„The Hate U Give“ ist ein hochaktuelles und wichtiges Buch, welches von der ersten bis zur letzten Seite gelungen ist. Jeder sollte die Geschichte in seinem Leben gelesen haben!

Bewertung:

Bewertung: 5 von 5.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s