Rezension: Kiss Me Once

Fakten

Kiss Me Once | Stella Tack | 15.05.2019 | 512 Seiten | Ravensburger Verlag | Taschenbuch | 14,99€ | Band 1 der Kiss the Bodyguard – Reihe

Klappentext

Nie hätte Ivy Redmond damit gerechnet, bereits am ersten Tag an der University of Central Florida ihrem raumtypen über den Weg zu laufen. Ryan MacCain ist nicht nur frech, sexy und geheimnisvoll tätowiert, sondern bekommt im Wohnheim auch noch das Zimmer direkt neben ihr. Jeder Blick aus Ryans grünen Augen, jede zufällige Berührung bringt ihr Herz zum Stolpern. Doch genau wie Ivy ist Ryan nicht, wer er zu sein vorgibt. Denn Ivy ist als Tochter aus reichem Haus inkognito an der Uni. Und Ryan ist ihr Secret Bodyguard.

Meine Meinung

Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut. Besonders die knalligen Farben haben es mir wirklich angetan.

Die Hauptcharaktere des Buches sind Ivy Redmond und Ryan MacCain. Ivy stammt aus einer reichen Familie und zur Uni zu dürfen bedeutet für sie, endlich Freiheit zu erleben. Ivy war mir von Anfang an total sympathisch. Sie ist definitiv ein wenig durchgeknallt, sprüht aber nur so vor Lebensfreude. Teilweise mag sie etwas kindisch sein, was ich ihr aber keinesfalls verübele. Wenn man unter dem Druck einer reichen Familie lebt, möchte man irgendwann ausbrechen und alles tun, was man bisher nicht durfte. Ryan mochte ich ebenfalls sehr gerne. Er ist frech und sehr selbstbewusst. Er mag zwar teilweise etwas mürrisch sein, aber er ist dennoch total liebenswert und ein fürsorglicher Mensch, der sich bemüht seinen Job bestmöglich auszuüben und für Ivys Sicherheit zu sorgen. Toll fand ich auch, dass er geheimnisvolle Tattoos besitzt.

Bei den Nebencharakteren haben es mir vor allem Jeff und Henry angetan. Mit Alex bin ich leider nicht so richtig warm geworden.

Der Schreibstil von Stella Tack habe ich als sehr angenehm empfunden. Diese Frau hat einen unglaublichen Humor, sodass ich häufig wirklich richtig lachen musste. Die Geschichte hat mich sehr mitgerissen und ich habe es genossen die Entwicklungen zwischen Ivy und Ryan zu verfolgen. Durch die Sichtwechsel hatte die Geschichte eine besondere Dynamik und man konnte die beiden und ihre Ansichten besonders gut kennenlernen. Es handelt sich bei „Kiss Me Once“ ein Buch aus dem Genre Bodyguard-Romance, welches aufgrund des tollen Humors und der Leichtigkeit eine wirklich tolle Sommerlektüre ist. Die Geschichte um Ivy und Ryan ist einfach total süß und zum Verlieben.

Fazit

„Kiss Me Once“ ist mit seiner Leichtigkeit und dem großartigen Humor für mich die perfekte Sommerlektüre. Ich habe das Genre Bodyguard-Romance definitiv für mich entdeckt und kann eine klare Leseempfehlung aussprechen.

Bewertung:

Bewertung: 5 von 5.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s