Rezension: Find me in the Storm

Fakten

Find me in the Storm | Kira Mohn | 17.12.2019 | Kyss Verlag | 384 Seiten | Paperback | 12,99€ | Band 3 der Leuchtturm – Trilogie

Klappentext

Kein Mensch so weit das Auge reicht. Nur Meer, Klippen und Strand. Und ein einsamer Leuchtturm. Diese traumhafte Umgebung kann Airin allerdings nur selten genießen. Denn der gemütlich ausgebaute Leuchtturm kann von Urlaubern gemietet werden, und die 24-Jährige kümmert sich neben ihrem eigenen Bed&Breakfast auch noch um diese Gäste. Es ist viel Arbeit für einen allein, aber normalerweise läuft alles gut – bis sich Joshua, der Neffe des Leuchtturmbesitzers, bei ihr einmietet. Der arrogante Schnösel mäkelt an allem rum. Airin würde ihn am liebsten erwürgen. Oder küssen. Ganz egal, solange es ihn nur dazu bringt, die Klappe zu halten …

Meine Meinung

Das Cover des Buches ist traumhaftschön und passt hervorragend zum Titel und der Geschichte.

Die Hauptcharaktere des Buches sind Airin O´Shea und Joshua Hayes. Airin haben wir bereits in den anderen beiden Bänden der Leuchtturm-Trilogie kennengelernt. Schon da fand ich sie total sympathisch. Deshalb habe ich mich auch unglaublich auf ihre Geschichte gefreut. Airin ist eine unglaublich starke und liebenswerte junge Frau. Ich bewundere sie für ihre harte Arbeit im Bed & Breakfast und habe mir beim Lesen immer wieder eine Pause für sie gewünscht. Joshua hat eine sehr einnehmende, offene und ehrliche Art. Er war mir ebenfalls sympathisch und beim Lesen habe ich mir gewünscht, dass er wieder für seine Träume kämpft und nicht einfach das tut, was ihm Geld und einen sicheren Job bietet.

Der Schreibstil von Kira Mohn ist so unglaublich schön. Keiner schafft es so bildhaft und atmosphärisch zu schreiben wie sie. Während des Lesens hat man immer das Gefühl selbst im idyllischen Castledunns zu sein und die gewaltige Natur mit all ihren Facetten zu erleben. Dieses Buch hat wieder so wahnsinnig die Sehnsucht nach dem Meer in mir geweckt. Dieses Buch hat sich durch die tolle Atmosphäre ein bisschen wie Urlaub angefühlt und dafür bin ich so dankbar. Die Geschichte von Airin und Josh ist sehr humorvoll, mitreißend und gefühlvoll. Ich bin so traurig, dass die Leuchtturm-Trilogie hiermit beendet ist, freue mich aber dafür umso mehr auf Lesenachschub von Kira Mohn.

Fazit

„Find me in the Storm“ ist ein humorvoller und mitreißender Liebesroman, der sich durch den bildhaften und atmosphärischen Schreibstil der Autorin wie Urlaub anfühlt. Klare Leseempfehlung!

Bewertung:

Bewertung: 5 von 5.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s