Rezension: Nur einen Herzschlag entfernt

Ich kann mich nicht erinnern, wann wir zum ersten Mal Ich liebe dich gesagt hatten, denn zu dem Zeitpunkt, als wir es aussprachen, hatten wir es schon seit Jahren gefühlt. Es war so natürlich, als würden wir sagen Bis später.

– Nur einen Herzschlag entfernt

[Rezensionsexemplar]

Fakten

Nur einen Herzschlag entfernt | Renée Carlino | 27.03.2020 | Bastei Lübbe Verlag | 320 Seiten | Taschenbuch | 12,90€

Inhalt

Als der Debütroman des mysteriösen J. Colby erscheint bricht ein regelrechter Hype aus, an dem auch die junge Unidozentin Emiline nicht vorbeikommt. Neugierig beginnt sie das Buch zu lesen und bereits auf der ersten Seite kommen ihr die Tränen. Emiline kann nicht fassen, dass dieses Buch von ihrer eigenen unglücklichen und dunklen Kindheit handelt. Das kann nur bedeuten, dass Jason, ihre erste große Liebe, dieses Buch geschrieben hat. Verletzt macht sie sich auf die Suche nach ihm um ihn zur Rede zu stellen. Doch dann stellt sie die Frage, ob sie wirklich wissen will, was damals geschah…

Meine Meinung

Das Cover des Buches ist einfach traumhaft schön. Die Farben sind so harmonisch und man wird in eine angenehme Stimmung versetzt. Zudem gefällt mir wie perfekt dieses Cover an den Stil von „Dieser eine Augenblick“, dem vorherigen Buch der Autorin, angelehnt ist.

Die Hauptcharaktere des Buches sind Emiline und Jason. Emiline war mir sehr sympathisch. Sie ist eine wirklich unglaublich starke Frau. Ich persönlich konnte ihr Handeln und Denken im Verlauf der Geschichte immer unglaublich gut nachvollziehen, andere würden vielleicht denken, dass sie überreagiert. Über Jason erfahren wir zu Beginn des Buches eigentlich nur, dass er attraktiv ist. Erst gegen Ende lernen wir ihn komplett kennen. Ich persönlich habe Jason nicht nur kennengelernt, sondern mich auch ein bisschen in ihn verknallt. Er ist irgendwie einfach ein toller Mann.

Zudem habe ich in diesem Buch einen unglaublich liebenswerten Nebencharakter entdeckt. Die kleine Sophie ist ein zauberhafter und zuckersüßer Charakter, den man einfach nur lieben kann.

Der Schreibstil der Autorin hat mir wahnsinnig gut gefallen. Dieses Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite komplett gefesselt und meine gesamte Aufmerksamkeit eingenommen. Dieses Buch besteht aus zwei Ebenen. Zum einen befinden wir und in der Gegenwart, zum anderen lesen wir das Buch von J. Colby. Durch den ständigen Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit bleibt es stetig spannend. Und dann diese Emotionen. Ich war so unglaublich gerührt. Die ganze Geschichte hat mich so unglaublich mitgenommen. Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie viel ich beim Lesen dieses Buches gefühlt habe. Jede kleineste Emotion hat mich erreicht und mit den Charakteren mitfühlen lassen.

Fazit

„Nur einen Herzschlag entfernt“ ist ein wahnsinnig fesselnder Liebesroman, der mich emotional sehr mitgenommen und mitfühlen lassen hat. Ganz große Leseempfehlung!

Bewertung:

Bewertung: 5 von 5.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s