Rezension: Hannah Arendt (Little People, Big Dreams.)

[Rezensionsexemplar]

Fakten

Hannah Arendt | María Isabel Sánchez Vegara | 08.03.2020 | Insel Verlag |32 Seiten | gebunden Ausgabe | 13,95€ | Little People, Big Dreams. -Reihe

Klappentext

Hannah war eine brillante Philosophiestudentin. Als Jüdin musste sie Deutschland in den dreißiger Jahren verlassen, sie wanderte in die USA aus. Dort arbeitete sie als Journalistin und Hochschullehrerin. In ihren radikalen Büchern über Macht und Gewalt setzt sie sich für die Freiheit und Gleichheit aller Menschen ein und veränderte damit die Philosophie.

Meine Meinung

Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut. Das abgebildete Mädchen ist deutlich als Hannah Arendt zu erkennen. Aber nicht nur das Cover sondern auch die Illustrationen von Sophia Martineck innerhalb des Buches sind wunderschön. Sie passen einfach hervorragend zur Geschichte und bieten großen und kleinen Lesern viele Dinge zum Entdecken.

Die beeindruckende Lebensgeschichte von Hannah Arendt wird im Buch sehr einfach und verständlich vermittelt. Somit ist das Buch für jedes Alter geeignet. Jedes Kind wird durch dieses Buch in die Welt der Träume eingeführt und erfährt wie wichtig es ist unseren Träumen zu folgen. Das Buch ist aber auch hervorragend für Erwachsene geeignet, da diese durchaus daran erinnerst werden müssen, dass unsere Träume jederzeit Wirklichkeit werden können.

Das Buch vermittelt hervorragend, dass es sich lohnt an seinen Träumen festzuhalten und diese zu verfolgen. Dem Leser wird Mut gespendet seine eigenen Träume nicht aufzugeben, sondern auf deren Erfüllung nachzujagen. Zudem vermittelt das Buch, dass man immer seinen Weg gehen sollte und sich von den Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, nicht entmutigen lassen soll. Die „Little People, Big Dreams“ – Reihe verdeutlichet auch im Buch über Hanna Arendt wieder, dass Nichts unmöglich ist.

Sehr gut gefallen hat mir auch, dass auf den letzten Seiten des Buches ein kurzer und verständlicher Zeitstrahl zum Leben von Hannah Arendt abgedruckt war. Somit wird dem Leser klar, dass es sich um eine echte Lebensgeschichte handelt und es wird nochmal mehr daran erinnert, was möglich ist, wenn man seinen Weg geht und seine Träume verfolgt.

Fazit

„Hannah Arendt (Little People, Big Dreams.)“ ist ein weiterer wunderschön illustrierter Band der „Little People, Big Dreams“ – Reihe, der dazu anregt seine Träume nie aufzugeben, sondern ihnen täglich nachzujagen. Klare Leseempfehlung!

Bewertung:

Bewertung: 5 von 5.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s