Rezension: Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt

Vielleicht muss ein Herz hin und wieder ein paar Schläge aussetzen, um weiterschlagen zu können.  

– Brittainy C. Cherry

Fakten

Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt | Brittainy C. Cherry | 31.10.2019 | Lyx Verlag | 448 Seiten | Paperback | 12,90€

Inhalt

Mit gebrochenem Herzen kehrt Gracelyn Harris in ihre Heimat Chester zurück. Grace ist verloren und weiß nicht wie sie nach fünfzehn Jahren mit Finley alleine weiterleben soll. Auf der Suche nach Halt stolpert Grace dem Menschen in die Hände, von dem sie sich am meisten fernhalten sollte – Jackson Emery. Jackson ist das „Monster“ von Chester und hält nichts von Beziehungen. Doch Grace hält nichts mehr von der Liebe, nachdem sie betrogen wurde. Und genau deshalb ist Jackson perfekt für sie. Beide wissen, dass das zwischen ihnen nicht für immer sein wird. Alles was zählt ist der Augenblick. Doch als es Zeit ist Abschied zu nehmen wissen weder Grace noch Jackson, wie sie jemals wieder ohneeinander Leben können…

Meine Meinung

Das Cover des Buches ist einfach traumhaft schön. Ein absoluter Hingucker, der in jede Buchhandlung und jedes Bücherregal gehört. Ich kann mich an diesem wunderschönen Buch gar nicht sattsehen.

Aber nicht nur das Cover des Buches ist traumhaft, sondern auch der Inhalt. Die Hauptcharaktere des Buches sind Gracelyn Harris und Jackson Emery. Beide sind gebrochene Seelen. Gracelyn weiß nach fünfzehn Jahren Ehe nicht mehr wie sie alleine weiterleben soll und hat immer gelebt, wie es von ihr erwartet wurde. Sie war mir sofort sympathisch und ich konnte mich total gut in sie hineinversetzen, obwohl ich nie selbst in einer derartigen Situation war. Jackson wirkt auf den ersten Blick sehr finster und abweisend. Er wird in Chester als „Monster“ bezeichnet. Doch keiner blickt hinter seine Fassade und erkennt wie gebrochen er ist. Bis auf Grace. Trotz Jacksons Kälte zu Beginn des Buches, konnte er mein Herz erobern. Auf seine Art und Weise ist er ein richtig toller Mann!

Brittainy C. Cherry ist die Königin der Emotionen. Ihr Schreibstil haut mich jedes Mal aufs Neue komplett um. Ich konnte das Buch nicht mehr aus den Händen legen. Die Geschichte von Jackson und Grace ist unglaublich emotional und herzzerreißend. Auf jeder einzelnen Seite fiebert man mit, lacht und leidet mit den Charakteren. Jeder Funken Schmerz und jeder Funken Freude sind bei mir angekommen. Keine andere Autorin gibt mir die Möglichkeit so gut mit den Charakteren mitzufühlen. Zudem finde ich einfach großartig, dass Brittainy C. Cherry jedem Charakter die Chance gibt sich positiv weiterzuentwickeln, auch wenn es sich nur um einen kleinen Nebencharakter handelt.

Fazit

Mitreißend, emotional, herzzerreißend. – „Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt“ ist ein weiteres Meisterwerk von Brittainy C. Cherry. Legt die Taschentücher breit!

Bewertung:

Bewertung: 5 von 5.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s