Rezension: First Comes Love

Wenn man Menschen kennt, die einen berühren, glücklich machen, zu Höhenflügen inspirieren, dann ist jeder Moment mit ihnen heilig, weil man nie wissen kann, wie viel gemeinsame Zeit man noch hat.

– Gray in „First Comes Love“

Fakten

First Comes Love | Katie Kacvinsky | 29.04.2019 | One Verlag | 240 Seiten | Paperback | 10,00€

Inhalt

Als die lebenslustige Dylan den geheimnisvollen Gray anspricht, ahnt sie nicht, was den verschlossenen Jungen beschäftigt. Seit einem schrecklichen Verlust fehlt ihm die Luft zum Atmen. Doch Dylan lässt nicht locker und erweckt Gray wieder zum Leben. Gemeinsam unternehmen sie Ausflüge, zum Teil in die Wüste. Sie adoptieren einen Hund, schreiben ein Gedicht und sprechen über das Leben. Dabei öffnen sie sich immer mehr und kommen einander näher…

Meine Meinung

Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut. Es gibt einen kleinen Einblick in die Atmosphäre und den Schauplatz der Geschichte.

Die Hauptcharaktere des Buches sind Gray und Dylan. Beide könnten kaum gegensätzlicher sein. Während Dylan total selbstbewusst, lebenslustig und gesprächig ist, ist Gray verschlossen, in sich gekehrt und geheimnisvoll. Dennoch besteht eine Verbindung zwischen beiden und sie verstehen sich deutliche besser als anfangs erahnt. Beide Charaktere sind meiner Meinung nach sehr authentisch und sympathisch. Besonders gerne mochte ich die Entwicklung von Dylan innerhalb der Geschichte. Er hat nach und nach zurück ins Leben gefunden, woran Dylan nicht unerheblich mitgewirkt hat.

Der Schreibstil von Katie Kacvinsky hat mir total gut gefallen. Sie bedient sich einer sehr poetischen und bildhaften Sprache. Dies passt total gut zu der tiefgründigen und emotionalen Geschichte, die die Autorin erzählt. Innerhalb des Buches werden unter anderem die Themen Trauer, Neuanfang und das Verfolgen Träume verarbeitet. Besonders toll fand ich, dass jedes Kapitel eine passende Überschrift hatte. Zudem fand ich die Sichtwechsel sehr erfrischend, gerade weil Gray und Dylan so gegensätzlich sind.

Fazit

„First Comes Love“ ist eine tiefgründige und zuckersüße Young Adult-Geschichte, die in einer poetischen und bildhaften Sprache erzählt wird. Ich kann das Buch definitiv empfehlen!

Bewertung:

Bewertung: 5 von 5.