Rezension: Wenn mein Herz nach dir ruft

Veith war nicht mehr der Junge, den ich in Erinnerung gehabt hatte, sondern war zu einem Mann geworden. Seine Augen hatten ihre Wirkung auf mich nicht verloren, mein rasendes Herz war dafür Beweis genug.

– Diana in „Wenn mein Herz nach dir ruft“

[Rezensionsexemplar]

Fakten:

Titel: Wenn mein Herz nach dir ruft

Autor: Anna-Theresia Dersch

Erscheinungsdatum: 29.07.2019

Verlag: Gegenstromschwimmer Verlag

Einband: Taschenbuch

Seitenzahl: 329

Inhalt:

Diana ist Theaterschauspielerin in Frankfurt. Seit sieben Jahren hat sie ihr Heimatdorf nicht mehr betreten. Zu groß ist die Wahrscheinlichkeit ihrer Jugendliebe Veith, mit dem sie schlechte Erinnerungen verbindet, wieder zu begegnen. Nun bleibt Diana aber keine Wahl mehr. Sie muss in ihre Heimat zurückkehren, denn ihr Bruder heiratet. Die Braut ist jedoch Veiths ältere Schwester, wodurch es unmöglich ist ihm aus dem Weg zu gehen. Bei ihren Begegnungen sprühen die Funken und fliegen die Fetzten. Denn beide haben Geheimnisse, die sie voreinander verbergen wollen.

Meine Meinung:

Das Cover des Buches gefällt mir gut. Es wirkt sehr harmonisch und passt zur Geschichte.

Die taffe und willensstarke Diana war mir schnell sympathisch. Veith gegenüber war ich anfangs wirklich skeptisch, was wohl auch dem Getratsche im Dorf geschuldet war. Auf den ersten Blick wirkte er nicht gerade liebenswert. Dies hat sich jedoch im Verlauf des Buches geändert und ich habe ihn liebgewonnen. Was die Charaktere betrifft hatte ich manchmal meine Schwierigkeiten. Es treten im Buch viele verschiedene Personen auf, die ich immer wieder in meinem Kopf ordnen musste. Das liegt aber vermutlich daran, dass ich in letzter Zeit immer Bücher mit wenig Protagonisten gelesen haben.

Der Schreibstil von Anna-Theresia Dersch hat mir gut gefallen. Anfangs hatte ich ein paar kleine Startschwierigkeiten, bin dann aber gut reingekommen und konnte die Geschichte gebannt verfolgen. Sehr gut fand ich die Abschnitte in der Vergangenheit, denn so erfährt man als Leser nach und nach was damals passiert ist. Die Autorin hat diesen Roman, auch auf sprachlicher Ebene, sehr authentisch geschrieben, was mir wirklich gut gefallen hat. Gestört haben mich teilweise jedoch die sehr langen Kapitel. Davon bin ich einfach kein Fan. Außerdem hat Alkohol für meinen Geschmack an vielen Stellen im Buch eine zu große Rolle gespielt. Dennoch hat es mir Spaß gemacht die Geschichte von Diana und Veith zu verfolgen. Es gab immer wieder sehr humorvolle Stellen im Buch, die mich zum Lachen gebracht haben.

Fazit:

„Wenn mein Herz nach dir ruft“ ist eine humorvolle und sehr authentische Geschichte im Genre Liebesroman. Ein gelungener und lesenswerter Debütroman!  

Bewertung: 4/5 Sterne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s