Rezension: Flying High

„Es ist so leicht anderen Menschen Vorwürfe zu machen. Sich über sie aufzuregen. Sich mit ihnen zu streiten. Aber wir denken nie daran, dass es das letzte Mal sein könnte. Die letzte Umarmung. Das letzte Wort. Der letzte Blick.“

– Flying High

Fakten:

Titel: Flying High

Autor: Bianca Iosivoni

Erscheinungsdatum: 29.07.2019

Verlag: LYX

Einband: Paperback

Seitenzahl: 432

Reihe/Band: Hailee & Chase/2

Inhalt:

Als Hailee sich Hals über Kopf in Chase verliebt hat, wusste sie bereits, dass sie ihn verlieren würde. Sie wusste es schon, als sie ihm das erste Mal gegenüberstand. Dennoch hat Chase sich mit seinem Lächeln und seinen Berührungen immer weiter in das Herz von Hailee geschlichen. Doch Hailee hatte ein dunkles Geheimnis, das eigentlich keiner und als allerletztes Chase erfahren sollte. Gibt es noch eine Chance für Hailee und Chase? Oder reicht Liebe nicht aus, um zwei Menschen zusammenzuhalten?

Meine Meinung:

Das Cover des Buches ist wie bei Band 1 der Dilogie einfach umwerfend schön. Dennoch gefällt es mir noch etwas mehr, da ich türkis einfach so gerne mag.

Die Charaktere sind einfach großartig ausgearbeitet. Sowohl die Hauptcharaktere, als auch die Nebencharaktere. Der gesamte Freundeskreis ist so toll. Jeder eigen und besonders und dennoch passen alle so hervorragend zusammen.

Fairwood als Setting gefällt mir immer noch sehr gut, auch wenn es in Flying High auch andere Schauplätze gibt. Fairwood ist eine kleine, aber feine Stadt, deren Bewohner mir ans Herz gewachsen sind. Diese Kleinstadt ist perfekt für die Geschichte. Sie vermittelt einfach  von Zuhause.

Dieses Buch behandelt sehr ernste Themen, welche einige Leser triggern können. Deshalb finde ich gut, dass es wie auch in Band 1 eine Triggerwarnung gibt. Diese kann zwar spoilern, ist meiner Meinung nach jedoch sehr wichtig. Und schließlich kann jeder auch selbst anhand seiner Erfahrungen entscheiden, ob er die Warnung lesen möchte oder nicht. Auch das Thema Mut hat wieder eine Rolle gespielt. Es zieht sich komplett wie ein roter Faden durch beide Bände und regt dazu an, auch mal selbst über seine Schatten zu springen.

Der Schreibstil von Bianca Iosivoni hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte hat mich gefesselt und sehr berührt. Das ganze Buch ist so unglaublich authentisch und ehrlich. Ich habe mit den Protagonisten gelacht und geweint. Die wunderschöne Liebesgeschichte von Hailee und Chase wird mir in Erinnerung bleiben und immer einen Platz in meinem Herzen haben.

Fazit:

„Flying High“ ist wahnsinnig ehrlich, authentisch und berührend. Die Geschichte um Hailee & Chase hat ein würdiges und absolut lesenswertes Ende erhalten.

Bewertung: 5/5 Sterne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s