Rezension: Und du bist…?

Es gibt Menschen, die nehmen ihre Hände, berühren mit ihnen deinen Körper und du fühlst nichts. Es gibt Menschen, die schauen dich an und berühren damit deine Seele.

Mira in „Und du bist…?

[Rezensionsexemplar]

Kurz vorab: Ich bezweifle, dass ich mit den folgenden Worten zum Ausdruck bringen kann wie grandios ich dieses Buch finde. Es ist unglaublich lesenswert und hat mich einfach nur sprachlos zurückgelassen.

Fakten:
Titel: Und du bist…?
Autor: Samsara Kaiser
Verlag: Samsara Verlag
Einband: Taschenbuch
Seitenzahl: 576
Reihe/Band: Mira und Min-ho/1

Inhalt:
Die erste große Liebe bleibt den meisten in Erinnerung. Aber manchmal ist diese erste Liebe auch der Grund für ein neues Lebensgefühl, nachdem man viel Schreckliches erlebt hat. Was auch immer es war, es ging Mira und Min-ho nicht mehr aus dem Kopf. Sie treffen sich zu einer Zeit, die für keinen von beiden einfach ist. Dann gehen sie getrennte Wege, versuchen ihr Leben zu meistern, können einander jedoch nicht so recht vergessen. Als sie sich Jahre später wieder begegnen ist ihr Leben eigentlich noch immer von traumatischen und schrecklichen Dingen geprägt. Trotzdem schlagen beide Herzen sofort wieder aufgeregt…

Meine Meinung:
Das Cover des Buches ist wunderschön. Und es passt einfach richtig, richtig gut zur gesamten Geschichte.

Die Hauptcharaktere dieses Buches sind Mira und Min-ho. Beide sind mir unglaublich ans Herz gewachsen. Mira und Min-ho haben zwar eine recht unterschiedliche Kindheit, jedoch sind beiden schlimme Dinge wiederfahren. Dinge, die ich keinem Menschen auf der Welt wünsche. Auch in der Gegenwart ist das Leben für beide alles andere als einfach.

Bei den Nebencharakteren sind mir vor allem Min-hos Onkel und sein Kindermädchen ans Herz gewachsen. Beide sind einfach sehr sympathische und liebenswerte Charaktere.

Diese Geschichte verarbeitet eine Vielzahl an Themen. Unter anderem geht es um Familie, die eigene Herkunft und darum wer man ist und sein will. Aber auch sehr ernste Themen wie Mobbing, psychische Erkrankungen, Missbrauch und Betrug spielen eine Rolle. Außerdem geht es um die erste Liebe, wahre Liebe und Freundschaft. Auch kulturelle Aspekte spielen eine wichtige Rolle.

Aus der Vielzahl der Themen wird schon deutlich, dass das Buch verschiedene Genres umfasst. Das Buch ist nicht nur ein Liebesroman, sondern auch Krimi und vieles mehr. Es ist für jeden was dabei!

Der Schreibstil von Samsara Kaiser hat mir richtig gut gefallen. Durch die Zeitsprünge von der Gegenwart zu verschieden Momenten in der Vergangenheit und die vielen unerwarteten Wendungen wurde eine unglaubliche Spannung aufgebaut. Die Geschichte ist hauptsächlich wechselnd aus der Perspektive von Mira und Min-ho geschrieben. Es gibt aber auch einige wenige Kapitel, in denen wir Dinge aus der Sicht anderer Charaktere erfahren. Das fand ich wirklich sehr gut, denn man hat einen Einblick in nervenaufreibende Wahrheiten erfahren, die die Hauptcharaktere noch nicht wissen. Das ganze hat mich aber auch zittern lassen, gerade weil Mira und Min-ho das alles noch nicht wissen. Durch die vielen Gespräche ist das Buch sehr lebhaft. Positiv ist dabei auch hervorzuheben, dass die wörtliche Rede kursiv gedruckt ist. Dadurch kann man auch besser erkennen, was die Protagonisten nur denken. Besonders gut fand ich auch, dass die Kapitel recht kurz gehalten sind und immer eine passende Überschrift besitzen.

Fazit:
„Und du bist…?“ ist ein besonderes Buch, das einige unerwartete Wendungen bereit hält und mich sprachlos zurückgelassen hat. Die Geschichte von Mira und Min-ho ist vielseitig, spannend und unglaublich ergreifend. Absolute Leseempfehlung!

Bewertung: 5/5 Sterne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s